Teamfoto Gripp Trocknungstechnik

Wir legen alles wieder trocken!
Lernen Sie uns kennen

Mehr erfahren

Wasserschäden aufspüren
Leckagen orten

Mehr erfahren

Trocknung von Räumen,
Wänden und Estrich

Mehr erfahren

Wasserschaden beseitigen Estrichtrocknung

Professionelle Beseitigung
von Wasserschäden

Mehr erfahren

Beseitigung von Schimmelpilzen

Mehr erfahren

Wasserschaden

Wasserschaden an der Decke, feuchte Wände, vollgelaufener Keller, Wasser-Rohrbruch? Es gibt viele Arten von Wasserschäden. Schnelle Schadensbegrenzung und professionelles Equipment bekommen Sie bei Gripp Trocknungstechnik – bei akuten Wasserschaden, rufen Sie direkt an und folgen Sie der erste Hilfe-Anleitung, damit Schlimmeres verhindert werden kann. Auf Wunsch alle Arbeiten aus einer Hand: Wasserschadenbeseitigung, Feuchtigkeitsmessung, Leckageortung, Instandsetzung (Wiederherstellung/Sanierung), Schimmelpilz-Beseitigung.

Bei Wasserschäden oder erhöhter Feuchtigkeit ist nicht nur Ihr Hausrat in Gefahr, sondern auch die Bausubstanz des Gebäudes wie Estrich, Mauerwerk, Dachstuhl, Holz-Aufbauten und Dämmung.

Ist die Schadens-Ursache und das Ausmaß nicht erkennbar, orten wir Leckagen und spüren Undichtigkeiten auf mit moderner Technik, kostensparenden Verfahren und unseren erfahrenen Mitarbeitern.

Dank professionellen Maßnahmen mit effizienten Trocknungsgeräten werden Schäden am Gebäude minimiert und mögliche Folgeschäden wie Schimmelpilz, Modergeruch und aufquellende Bodenbeläge verhindert.

In diesen Fällen ist eine maschinelle Austrocknung ratsam:

  • Rohrbruch in Leitungen
  • Defekte an der Heizungsanlage / Kessel
  • undichte Dachkonstruktionen / Dachschäden
  • geplatzte Wasserschläuche
  • übergelaufene Badewannen / Sanitäranlagen
  • Geschirrspüler / Waschmaschine ist übergelaufen
  • Löschwasserschäden
  • Überschwemmungen / Unwetterschäden (Elementarschäden)
Erste Hilfe beim Wasserschaden:
  • Zuläufe / Haupthahn zudrehen
  • Stromzufuhr ausschalten
  • Besteht die Gefahr von Kontakt zwischen Wasser / Feuchtigkeit und Strom, bringen Sie sich in Sicherheit und rufen Sie uns an
  • Wichtige Dokumente, teure Gegenstände, Möbel aus Gefahrenquelle entfernen
  • Sofern möglich mit Handtüchern / Eimern Wasser aufnehmen
  • Eigentümer / Hausverwaltung informieren
  • Schadensmeldung an die Versicherung
  • Fotos des Schadens machen

Leckage orten

Wir brauchen keine Wünschelruten – wir nutzen unsere Erfahrungen und erprobten Ortungsverfahren, um verdeckte Leckagen zu lokalisieren:

Leckageortung durch Feuchtigkeitsmessungen

Leckageortung

Wir lokalisieren Leckagen exakt und ermitteln Feuchtigkeiten ohne Beschädigungen zu hinterlassen.

Wir erstellen einen Leckage-Ortungsbericht zur schnellen Schadensabwicklung und rechnen auf Wunsch mittels Abtretung direkt mit den Versicherer ab.

Wie wichtig die genaue Bestimmung einer Leckage ist, zeigt sich in den leider meist typischen Schadensbildern bei denen Versicherungen, Sachverständige und wir als Experten, nur den Kopf schütteln . Zu sehen sind häufig unnötig zerschlagene Fliesen in Bad / Küche; mehrere starke Beschädigungen der Wand, Decken oder des Mauerwerks, zerstörte Bodenbeläge oder weitere schwere Schäden durch unentdeckte Quellen.

Gehen Sie auf Nummer Sicher und lassen Sie sich beraten.

Feuchtigkeitsschäden aufspüren

Feuchtigkeitsmessung

Mit unseren Feuchtigkeitsmessgeräten messen wir schadenfrei Material-Feuchtigkeiten und  spüren versteckte Feuchtenester auf.

Oft kommt es bei sanierten Altbau, nach Einbau neuer Fenster oder Dämm- und Isolierungsmassnahmen zu Temperaturunterschieden, wenig Luftzirkulation und Staunässe. Auch Neubauten können betroffen sein. Die Feuchtigkeitsmessung ist einer der wichtigsten Methoden, um Nässe und Feuchtigkeit belegbar zu machen und die richtigen Trocknungstechniken auszuwählen.

Verlässliche Messwerte sind elementar, daher vertrauen wir nur hochwertigen Messinstrumenten und arbeiten mit erstklassigen Marken-Geräte.

Leckage-Ortung mittels Thermografie

Thermografie

Mittels Infrarotkamera werden Oberflächentemperaturen gemessen. Das erzeugte Wärmebild dokumentiert die ermittelten Temperaturdifferenzen. Speziell bei Warmwasser Leitungen und Heizungsleitungen ist dies eine der besten Methoden evtl. vorhandene Undichtigkeiten aufzuspüren.

Da an der undichten Leitung warmes Wasser ausströmt, erwärmen sich die Bauteile an dieser Stelle – die Leckage kann somit in den meisten Fällen exakt lokalisiert werden. Auch Kaltwasser- und Abwasserleitungen können mit der Infrarotkamera geprüft werden. Hierzu ist es lediglich erforderlich, die Kaltwasserleitung provisorisch an die Warmwasserleitung anzuschließen, so dass diese jetzt mit Warmwasser befüllt werden kann.

Trocknung und Sanierung

Verstärktes Lüften und der Versuch natürlicher Austrocknung sind bei größeren Wasserschäden nicht ausreichend. Auch die Heizung aufzudrehen ist keine Lösung, denn die Feuchtigkeit dringt schnell auch bis in den Kern von Gebäuden, Wänden, Decken, Holzbalken-Konstruktionen (z.B. im Altbau) und Fussböden (z.B. Holzbodenbeläge, Estrichdämmschichten und Trittschalldämmung) vor. Einmal eingedrungene Feuchtigkeit kann meist nicht von selbst ablüften.

Dauerschäden, Schimmelpilzbefall, feuchter Keller oder Wohnung und ein ekliger Modergeruch sind häufig die fatalen Folgen, wodurch die Gebäudesubstanz, Möbel, Bodenbeläge und Mauerwerk massiv geschädigt werden. Um eine teure Totalerneuerung zu vermeiden, sollte deshalb sofort nach einem Wasserschaden mit einer technischen Trocknung begonnen werden.

Wir setzen energieschonende, geräuscharme Trocknungsgeräte ein. Die Trocknung wird  durch laufende Messungen überwacht und optimiert.

Gut zu wissen: Wir führen Bautrocknungen aus und trocknen / entfeuchten Werkshallen, Boote, Wohnmobile, Keller und kennen die Risiken von Feuchtigkeitsschäden nach der Altbausanierung.

Raumtrocknung

Raumtrocknung

Bei großflächigen Durchfeuchtungen im Wand- und Deckenbereich, sowie oberflächlichen Durchfeuchtungen von Estrichen und Teppichböden werden zur technischen Trocknung Kondensationstrockner installiert. Die Geräte müssen in dem zu trocknenden Raum aufgestellt werden und kondensieren die in der Raumluft enthaltene Feuchtigkeit. Das hierbei produzierte Wasser wird in einer Auffangwanne gesammelt oder wartungsfrei direkt abgeleitet.

Für einen optimalen Trockenheitsgrad der Umgebungsluft, können die Geräte über einen Hygrostatregler zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit gesteuert werden.

Nach Möglichkeit sollten zur Oberflächen- und Wandtrocknung auch Umluftgebläse aufgestellt werden. Diese erzeugen eine sehr starke Luftzirkulation, wodurch eine wesentlich kürzere Trocknungszeit erreicht wird.

Wand- und Deckentrocknung

Wand- und Deckentrocknung

Auf dem Bild sehen Sie den möglichen Einsatz von Infrarot-Wärmeplatten. Unsere energiesparsamen und hoch effektiven Infrarotwärmeplatten werden insbesondere für großflächige Wandtrocknungen eingesetzt. Durch die Stativkonstruktion können die Wärmeplatten individuell justiert werden und so zum Beispiel auch direkt die nasse Decke trocknen.

Gripp Trocknungstechnik - Estrichtrocknung

Estrichtrocknung

Es wird zwischen drei Konstruktionsarten von Estrich unterschieden:

  1. Schwimmender Estrich, auch Estrich auf Dämmschicht genannt, zur Verbesserung der Wärme- und Trittschalldämmung
  2. Estrich auf Trennschicht, auch Estrich auf Trennlage oder gleitender Estrich genannt
  3. Verbund-Estrich, vollflächig und feste Verbundenheit mit dem Untergrund

In den meisten Häusern und Wohnungen befindet sich sogenannter „schwimmender Estrich“ (siehe Punkt 1).

Durch punktuelle Bohrungen durch den Estrich wird mittels Unterdruck die Feuchtigkeit aus der Dämmschicht abgesaugt. Bei diesem Trocknungs-Verfahren ist unbedingt auf eine gut abgestimmte Absaug-Strömung zu achten. Die abgesaugte Luft wird gefiltert über HEPA-Filter (High Efficiency-Particulate Airfilter Filter).

Nach erfolgreicher Trocknung werden die Löcher im Estrich professionell verschlossen und die Dämmschicht im Bohrlochbereich ersetzt.

Hohlraumtrocknung

Hohlraumtrocknung

Hohlraumdecken- und Hohlraumwandtrocknung:

Versteckte Feuchtigkeit und Nässe in Hohlräumen beseitigen wir durch die Methode der Hohlraumtrocknung mittels Gebläse. Dies ist insbesondere bei Doppelböden, Leitungsschächten, Gipskartonwänden / Trockenbauwänden, abgehängten Decken und Holzbalken-Decke zu empfehlen, um Langzeitschäden vorzubeugen.

Fliesen schadenfrei entnehmen

Sanierung nach Wasser- und Feuchtigkeitsschäden

Sind die Trocknungsmaßnahmen abgeschlossen und anhand erfolgreicher Messergebnisse belegbar, geht es um die Wiederherstellung der Schadensstelle.

Hier profitieren Sie von unseren substanz-schonenden, professionellen Vorgehen:

  • es sind nur zwingend notwendige Bohrungen z.B. im Estrich erfolgt
  • Fliesen wurden zerstörungsfrei entfernt
  • dank der exakten Ortung des Lecks, waren keine / nur minimale Eingriffe in Wand- und Deckenbereichen notwendig

Wir übernehmen gerne die komplette Wiederherstellung (Sanierung) oder organisieren Ihnen die benötigten Gewerke.

Schimmelpilz beseitigen

Schimmelbefall in Feuchträumen, hinter Schränken oder in schwer zugänglichen Ecken sind nicht nur ein optisches Problem. Schimmelpilze gefährden nachweislich Ihre Gesundheit und mindern erheblich den Wert Ihrer Immobilie.

Unsere vom TÜV zertifizierten Mitarbeiter beseitigen Pilzbefall schnell und zuverlässig.

Schimmel an der Decke

Richtiges Lüften und Heizen

Lüften Sie bedarfsgerecht und dennoch energiebewusst.

Dabei geht zwar etwas Heizenergie verloren. Dies muss jedoch im Interesse gesunder raumklimatischer Verhältnisse und zur Vermeidung von Feuchtigkeitsschäden hingenommen werden. Es kommt darauf an, diesen Verlust so gering wie möglich zu halten. Dies gelingt am besten durch kurzes intensives Lüften. Sie sollten deshalb Fenster und Türen kurzfristig weit öffnen und nach Möglichkeit Durchzug schaffen. Nach etwa zwei bis drei Minuten je nach Wohnungsgröße ist die verbrauchte feuchte Raumluft durch trockene Frischluft ersetzt, die nach Erwärmung wieder zusätzlichen Wasserdampf aufnehmen kann.

Der Vorteil dieser „Querlüftung“ ist, dass mit der verbrauchten Luft nur die darin enthaltene Wärme entweicht, während die in den Wänden und Einrichtungsgegenständen gespeicherten, viel größeren Wärmemengen im Raum bleiben und nach dem Schließen der Fenster mithelfen, die Frischluft schnell wieder auf die gewohnte Temperatur zu bringen. Diese „Querlüftung“ sollte bei Anwesenheit in der Wohnung mehrmals täglich wiederholt werden.

Vermeiden Sie Dauerlüften während der Heizperiode.

Offene oder gekippte Fensterflügel verursachen ein Mehrfaches an Wärmeverlusten gegenüber einer gezielten „Querlüftung“. Größere Wasserdampfmengen, die in einzelnen Räumen, z.B. beim Kochen oder Duschen, entstehen, sollten durch gezieltes Lüften der betreffenden Räume sofort nach außen abgeführt werden.

Die Türen sollten während dieser Vorgänge möglichst geschlossen bleiben, damit sich der Wasserdampf nicht in der gesamten Wohnung ausbreiten kann.

Unser bester Tipp gegen Schimmel: Rufen Sie an – wir helfen!

Richtiges Lüften und Heizen zur Vermeidung von Schimmelpilz in Wohnräumen:

Thermometer anzeigen und ihre Bedeutung:
9 bis 24,5 Grad (optimale Raumtemperatur)
Temperaturen in diesem Bereich werden von den meisten Menschen als angenehm empfunden.
Tip: Wenn Sie die Raumtemperatur nur um 1 Grad herunterregeln, können Sie bis zu 6% Heizkosten sparen!
Hygrometer anzeigen und ihre Bedeutung:
0 bis 40% Luftfeuchtigkeit (trockene Raumluft)
Das können Sie tun:
  • Stellen Sie Grünpflanzen auf. Grünpflanzen können mehrere Liter Wasser am Tag an die Raumluft abgeben. Besonders geeignet sind Pflanzen mit viel Blatt-Volumen z.b. Zimmerlinde und Zyperngras
  • Lüften Sie regelmäßig
  • Lassen Sie die Türen zum Bad oder zur Küche geöffnet. Die natürliche Feuchtigkeit aus Badezimmer und Küche reicht meistens aus, wenn sie sich in der Wohnung verteilen kann.
40 bis 65% Luftfeuchtigkeit (optimale Raumluft)die Luft in Ihrem Raum befindet sich im Komfort Bereich für ein gesundes Wohnklima.
65 bis 100% Luftfeuchtigkeit (zu feuchte Raumluft) ist die Luft zu feucht, besteht die Gefahr von Schimmelbildung. Das können Sie tun:
Heizen Sie die Räume gut durch
Tipps zum energiesparenden Lüften, um optimales Raumklima herzustellen und dabei möglichst Heizkosten zu sparen:
  • Stoßlüften: Dies ist die energiesparendste Variante beim Lüften. Lüften Sie optimalerweise Wohn- und Schlafräume zwei bis dreimal täglich für 5 bis 10 Minuten bei voll geöffneten Fenstern. Küche und Badezimmer sollten zusätzlich nach dem Kochen bzw Duschen gelüftet werden.
  • Querlüften: Der schnellste Weg der Frischluftzufuhr erfolgt durch das gleichzeitige öffnen gegenüberliegender Fenster. Da bei reichen durchschnittlich 3 Minuten.
  • Kipplüftung vermeiden: Vermeiden Sie es die Fenster über längere Zeit auf Kipp zu lassen. Wände und Mobiliar kühlen aus und es kann zu Schimmelbildung kommen und die Energiekosten, um die Ausgangstemperatur wiederherzustellen sind enorm hoch.
Heizkörper während des Lüftens ausstellen: Um die vom Heizkörper abgegebene Wärme nicht gleich wieder zu verlieren und damit unnötig Energie zu verschwenden, schalten Sie die Heizkörper während des Lüftens stets aus. Schalten Sie ihn erst danach wieder ein.

Trocknungsteam

Als familiengeführtes Handwerksunternehmen im Herzen von Schleswig-Holstein, steht Gripp Trocknungstechnik für Zuverlässigkeit, Professionalität und langjährige Erfahrung in der Beseitigung von Wasserschäden, Leckortung, Trocknung, Sanierungen und der Beseitigung von Schimmelpilzbefall.

Bauherren, Architekten, Hausverwaltungen, Sachverständige / Gutachter wie auch Versicherungen vertrauen auf unsere Expertise und fachgerechte Ausführung.

Das können Sie erwarten:

  • freundliche, erfahrene Trocknungstechniker
  • bausubstanz-schonende Arbeiten
  • Koordination von Sanierungen / Bautrocknung
  • auf Wunsch alle Arbeiten aus einer Hand:  Wasserschadenbeseitigung, Feuchtigkeitsmessung, Leckageortung, Wiederherstellung, Schimmelpilz-Beseitigung
  • schnelle Auftrags- und Schadensabwicklung dank mobiler Tablet-PCs und digitaler Übertragung
  • energiesparende und geräuscharme Trocknungsgeräte
  • verständliche Beratung
  • kosteneffiziente Massnahmen
  • TÜV-zertifizierte Mitarbeiter

Rufen Sie an und freuen Sie sich auf ein trockenes und gesundes Wohnklima.

Wenn Sie schnell Vorankommen möchten bei Ihrem Bauprojekt, sind wir die richtigen Ansprechpartner in Sachen Bautrocknung.

Wir legen alles trocken!

Ihr

Rolf Gripp

Rolf Gripp

Rolf Gripp

Inhaber / Servicetechniker
Michael Gramann

Michael Gramann

Servicetechniker
Bodo Ritscher

Bodo Ritscher

Servicetechniker
Thore Gripp

Thore Gripp

Servicetechniker

Kontakt

Schreiben Sie uns direkt eine Nachricht.

Rufen Sie uns an: 0 43 42 / 85 82 93

Wasserschaden, Feuchte Wände oder ein Bauvorhaben?

Mit GRIPP Trocknungstechnik haben Sie ein
kompetentes Trocknungsteam an Ihrer Seite.

Adresse

Gripp Trocknungstechnik
Buchenkamp 7
24211 Schellhorn

(zwischen Kiel und Plön)

Kontakt
info@gripp-trocknungstechnik.de

Büro 04342 / 85 82 93

Mobil 0160 / 50 60 200

Bürozeiten:
Mo – Fr: 07:00 – 17:00 Uhr
Fr: 07:00 – 14:00 Uhr
Sa: nach Absprache